Rechtliche Hinweise
Impressum
Sie sind hier: Startseite Rezensionen Kinder- und Jugendliteratur Tayo bleibt

Tayo bleibt

Tayo bleibt

AutorIn / IllustratorIn Margil, Irene; Schlüter, Andreas
Verlag: Carlsen
Jahr: 2016
Umfang: 237 S.
Ill.:
ISBN: 978-3-551-31541-0
Signatur: PZB XVI MARG
Rezension: Gemeinsam zum Ziel
Seit zwei Jahren lebt der nigerianische Junge Tayo in Hamburg. Er besucht das Gymnasium, lernt nicht nur ausgezeichnet Deutsch, sondern erreicht auch gute Noten. Zudem hat er als geschickter Fussballer bei der A-Jugend des HSV einen Stammplatz erhalten. Mit 18 erreicht ihn dann der vernichtende Bescheid der Behörden. Er muss zurück nach Nigeria. Nun setzen sich seine Klassenkameraden für ihn ein, bald unterstützen ihn die ganze Schule und der Fussballverein, damit er gegen die Rückführung Beschwerde einreichen kann. Aus der Sicht der Klassenkameradin Lisa wird Tayos Einleben in der Fremden Welt einfühlsam beschrieben. Der scheue Junge, dem zu viel Aufmersamkeit ein Greuel ist, wächst den Lesenden ans Herz. Die Autorin und der Autor haben die reale Geschichte eines nigerianischen Schülers aufgezeichnet. Die unterschiedlichen Reaktionen der Schülerinnen und Schüler auf Tayo beschreiben authentisch das Geschehen: Lisas enthusiastisches Helfen oder das Aufkeimen von Eifersucht bei ihrem Freund. Engagement für die Flüchtenden werden ebenso real aufgezeigt wie populistische Strömungen.

ab 14 Jahren

 

Zurück Druckansicht