Rechtliche Hinweise
Impressum
Sie sind hier: Startseite Rezensionen Kinder- und Jugendliteratur Die Forelle

Die Forelle

Das Kunstlied und das Klavierquintett von Franz Schubert

Musikalisches Bilderbuch mit CD

Die Forelle

AutorIn / IllustratorIn Hämmerle, Susa
Merle, Katrin (Ill.)
Verlag: annette betz
Jahr: 2018
Umfang: 32 Seiten
Ill.: Illustrationen (farbig)
ISBN: 978-3-219-11770-7
Signatur: PZB 780.1 SCHU(2a)
RezensentIn: Beatrice Balint
Rezension: Die quirligen Forellen
«In einem Bächlein helle, da schoss in froher Eil, die launische Forelle vorüber wie ein Pfeil.» Wer das Kunstlied von Franz Schubert, gedichtet 1816, in der Schule gesungen hat, der vergisst es ein Leben lang nicht. Sousa Hämmerle möchte Kindern im vorliegenden Bilderbuch und der enthaltenen Begleit-CD das fröhliche Lied, sowie das dazu komponierte Klavierquintett näherbringen. In der fröhlichen Geschichte, erzählt Linchen, die Forelle in der Ich-Form und spricht Kinder direkt an: «Schön, dass du meinen Bach gefunden hast.» In plauderndem Ton erzählt sie, wie sie mit Opa Bässchen und ihren Freunden im Gebirgsbach lebt, sie lustige Wasserparcours veranstalten, unter Farnen dösen und in Kiesmulden schlafen. Eines Tages wird Linchen von einem Graureiher verfolgt und verirrt sich. Dank einem Wandersmann, der das Forellenlied singt, findet sie zurück. Welch schöne Idee! Auf stimmungsvollen Bildern zeigt Katrin Merle die Geschichte, welche auf der CD erzählt und mit der virtuosen Musik Schuberts begleitet wird. Da erwachen die Fischszenen erst recht zum Leben und man hört sie plätschern.

ab 5 Jahren

 

Druckansicht